So sieht Klimaschutz aus.

Umwelt schützen und PLEXIGLAS® recyceln.


Recyclingverfahren

PLEXIGLAS® wird in einem speziellen Produktionsverfahren aufbereitet, das in Europa einzigartig ist. Die Recyclinganlage im österreichischen Gramatneusiedl bei Wien ist die Einzige, die PLEXIGLAS® in dieser hohen Reinheit und ohne Materialverluste wiederverwerten kann.

In Gramatneusiedl wird gegossenes PLEXIGLAS® auf bis zu 400 Grad Celsius erhitzt. Dabei wird es in seine ursprünglichen Bestandteile Methylmethacrylat (MMA) und weitere Stoffe zerlegt. Während Feststoffe zurückbleiben, steigt das gasförmige MMA auf und wird in einem nächsten Schritt abgekühlt. MMA liegt jetzt wieder in flüssiger Form vor, enthält aber noch Zusatzstoffe, die für unterschiedliche Eigenschaften verantwortlich sind. Über ein Destillationsverfahren werden diese dem MMA entzogen. Danach liegt das recycelte MMA in einer Reinheit von über 99 Prozent vor.
 


Die Online-Videoserie stellt klimaschonende Projekte mit PLEXIGLAS® vor. mehr 

Solarhaus, U-Boot, Restaurant im Baumhaus – mit PLEXIGLAS® lassen sich außergewöhnliche Projekte realisieren. Das Magazin „Design in Acrylics“ (DiA) berichtet über einzigartige Kreationen. mehr